Bedarfsanalyse

Um den Bedürfnissen unserer Kunden ein Gesicht verleihen zu können, müssen wir diese kennen.

 

Innerhalb der terminlichen Zusammenkunft, versuchen wir gemeinsam im Vorfeld zu erörtern, was Ihnen besonders am Herzen liegt, denn nur wenn wir um Schwerpunkte wissen, können wir gemeinsam zum Ziel kommen. Schwerpunkte, tageszeitabhängige Besonderheiten, Vorkommnisse aus der Vergangenheit, geplante Meilensteine, mediale Präsenz, öffentliches Interesse, selbst Zweifel und Bedenken sind Faktoren, die die zukünftige Zusammenarbeit beeinflussen können und die damit verbundene Wichtigkeit und das Wissen darum gewichtig machen.

 

Selbst Informationen, die für nicht erwähnenswert gehalten werden, können den Dreh- und Angelpunkt zwischen Fortschritt und Stillstand bedeuten.

 

Innerhalb der Bedarfsanalyse klären wir selbstverständlich auch grundlegende Kernfaktoren, wie beispielsweise die Größe der Einrichtung, Belegungssituation, Zielgruppenorientierung, Standortbestimmung, um nur einige zu nennen. Eine Erstbegehung der Einrichtung ist ein Bestandteil der erweiterten Informationsgewinnung, zusätzlich fertigen wir – unter Erlaubniserteilung – Luftaufnahmen der entsprechenden Liegenschaft an, um einen besseren Überblick zu umweltbedingten und infrastrukturellen Faktoren zu bekommen.

 

Durch die Auswertung Ihrer Bedürfnisse und den erteilten Informationen können wir Ihnen anschließend eine Risiko- und Gefahrenanalyse erstellen.

 

Wir möchten damit nicht sagen, dass Sie nicht um die Risiken oder Gefahren in Ihrer Einrichtung wissen, dennoch eröffnen frische Augen einen erweiterten Blick auf das Gesamtbild – damit sind Sie auf der sicheren Seite und bekommen gleichzeitig ein Sicherheitskonzept, dass speziell auf Ihre Einrichtung zugeschnitten ist.

 

Eine Grundlage für das Arbeiten in der Sicherheitsbranche ist die – für uns selbstverständliche – Diskretion und Verpflichtung zum Schweigen  gegenüber Dritten, bezüglich der erteilten Informationen.